02.05.2017

RLB-Bilanz

Foto: Shutterstock

RLB-Vorstandsvorsitzender Dr. Johannes Ortner (Mitte) mit seinem Stellvertreter MMag. Reinhard Mayr (li.) und Vorstandsmitglied Mag. Thomas Wass // Foto: Raiffeisen/Forcher

Sehr gutes Ergebnis und starke Kapitalausstattung.

Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG konnte im Jahr 2016 den schwierigen wirtschaftlichen Herausforderungen trotzen und fuhr ein hervorragendes Ergebnis ein. Gute Erfolge im Vertrieb kombiniert mit niedrigen Risikokosten ermöglichten den erfreulichen Jahresabschluss.

Bedeutender Faktor für Tirols Wirtschaft

„Wir sind mit unserem Geschäftsergebnis 2016 mehr als zufrieden, besonders angesichts des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds, in dem wir uns bewegen“, erklärt Dr. Johannes Ortner, seit 1. April 2016 Vorstandsvorsitzender der RLB Tirol AG. „Gegenüber dem Vorjahr konnte das EGT um 10,2 Prozent gesteigert werden. Das zeigt deutlich, dass sich das System Raiffeisen gerade in herausfordernden Zeiten hervorragend bewährt.“ Im vergangenen Jahr betreute die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG rund 68.000 Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden. „Unsere Bedeutung für die heimische Wirtschaft wird deutlich, wenn man bedenkt, dass wir den Tiroler Betrieben letztes Jahr Neukredite in der Höhe von weit über einer halben Milliarde Euro zur Verfügung gestellt haben“, so Ortner.

Hervorragende Kapitalausstattung

Wie die Jahre zuvor war auch 2016 durch schwaches Wirtschaftswachstum, niedrige Zinsen und die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank geprägt. Hinzu kommen die sich ständig verschärfenden regulatorischen Vorgaben an Banken. Die gesamtwirtschaftliche Lage wird sich 2017 voraussichtlich etwas erholen, allerdings weiterhin schwierig bleiben. „Die RLB Tirol AG hat jedoch schon vor Jahren begonnen, auf diese Anforderungen zu reagieren, und die Weichen rechtzeitig für eine positive Zukunftsentwicklung gestellt“, sagt Ortner.


Gute Vertriebserfolge und niedrigere Risikokosten waren die Basis dafür, dass das Kernkapital der RLB Tirol AG 2016 um 3,7 Prozent auf mehr als 405 Millionen Euro erhöht werden konnte. Die Eigenmittel stiegen um 4,3 Prozent auf 441 Millionen Euro. Das Spitzeninstitut der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol verfügt damit über eine ausgezeichnete harte Kernkapitalquote von 13,88 Prozent.

Neugründungen

  • MSG Medical Shockwave GmbH
    Inhaber: Werner Scheffknecht, Dr. Emanuel Steffknecht, Dr. Christof Böhler, DI Michael Biedermann
    FN: FN 452911x
    Rennweg 37
    6020 Innsbruck
  • ConstUArtis Kramat GmbH
    Inhaber: Gerhard Urak, Andre' Angermüller, ConstrUArtis Projekt GmbH
    FN: FN 452824v
    Faistenbergerweg 7
    6370 Kitzbühel
  • Housebook e.U.
    Inhaber: Christian Schniersmeyer
    FN: FN 447052f
    Salzburgerstraße 22b
    6380 St. Johann in Tirol
  • Right Hand Sourcing Solutios e.U.
    Inhaber: Michael Götz
    FN: FN 447337z
    Kaiseraufstieg 8
    6330 Ebbs
  • artdirection4u ADVERTISING GmbH
    Inhaber: Gina Dessalines
    FN: FN 440990s
    Kronthalerstraße 2
    6330 Kufstein

Insolvenzen

  • Special Parts & Modules GmbH
    Inhaber: Andrea Bucher
    Auweg 6
    6123 Terfens
  • "Sarah's Haarschneiderei"
    Inhaber: Sarah Ambacher
    Trujegasse 1
    6464 Tarrenz
  • Kurz Matthias, Hausmeister
    Inhaber:
    Endach 30
    6330 Kufstein
  • Bidsbull.com Internet Service GmbH
    Inhaber: Christian Abermann
    Kaiserstraße 4
    6370 Reith
  • Erkan Tas, Verputzer
    Inhaber: Erkan Tas
    Anton Öfner-Straße 29/9/69
    6130 Schwaz
Facebook
RSS