18.03.2020

Solidarität zeigen

Später in Tirol kaufen statt jetzt von der Couch aus weltweit bestellen.

Viel Verständnis kommt derzeit von der Tiroler Bevölkerung zu den strikten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. „Alle halten in dieser schwierigen Situation zusammen und diese Solidarität müssen wir mitnehmen und brauchen wir auch nach diesen schwierigen Wochen, um der Tiroler Wirtschaft wieder Kraft zu geben“, betont Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf. Da zahlreiche heimische Handelsunternehmen derzeit im Sinne der Gesundheit der Tiroler Bevölkerung gezwungen seien, ihre Geschäfte geschlossen zu halten, sei es im Anschluss umso wichtiger darauf zu achten, die Tiroler Betriebe zu stärken. Die Wirtschaftslandesrätin appelliert deshalb an die Tirolerer: „Bitte nutzen Sie die Zeit zuhause jetzt nicht, um von der Couch aus Dinge online in aller Welt zu bestellen, die nicht zwingend notwendig sind, sondern unterstützen sie unsere lokalen Unternehmen und Betriebe nachdem diese wieder geöffnet haben.“ Man müsse angesichts der ernsten Lage jetzt gemeinsam auf den Wirtschaftsstandort Tirol und die Tiroler Arbeitsplätze schauen.

Möglichkeit der Corona-Kurzarbeit nutzen

Insbesondere die neue Möglichkeit für Kurzarbeit im Zusammenhang mit dem Coronavirus, die das Ziel verfolge, möglichst viele Arbeitnehmer in Beschäftigung zu halten, sei rasch auf den Weg gebracht worden. Jetzt gehe es darum, diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen. „Ich bitte alle Unternehmerinnen und Unternehmer diese Möglichkeit der Corona-Kurzarbeit intensiv zu prüfen“, betont Zoller-Frischauf. Ihr sei bewusst, dass dies nicht nur für die Arbeitnehmer, sondern auch für die Arbeitgeber zu Einbußen führe. Man solle jedoch auch bedenken, dass sich die Personalsuche nach gut ausgebildeten Mitarbeitern oft als schwierig, langwierig und teuer herausstelle und die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern ebenfalls große Kosten verursache. „Nur, wenn wir jetzt zusammenhalten, kann die Wirtschaft nach dieser Gesundheitskrise wieder möglichst schnell Fahrt aufnehmen“, so die Wirtschaftslandesrätin.

Tiroler Hilfspaket als Ergänzung zu Bundesmaßnahmen

Die neuen Bundesmaßnahmen werde man nun durch entsprechende Landesmaßnahmen ergänzen.  „Die Tiroler Landesregierung hat am Montag ein 400-Millionen-Hilfspaket für den Lebensraum Tirol beschlossen, das die Maßnahmen des Bundes ergänzen soll. Dort wo Tirol als Bundesland ganz besonders betroffen ist, müssen wir rasch und unbürokratisch unterstützen“, so Zoller-Frischauf. Neben einem Härtefonds und Mittel für konjunkturbelebende Maßnahmen nach der Corona-Krise, enthalte das Maßnahmenpaket der Landesregierung auch die Möglichkeit Zinszuschüsse für Überbrückungskredite mit Bundeshaftung zu vergeben. „Die Details hierzu werden gerade ausgearbeitet und vereinbart. Ich bin überzeugt, dass wir rasch eine unbürokratische Lösung bezüglich der Abwicklung präsentieren können“, erklärt die Landesrätin und rät allen Betrieben, sich intensiv mit den neuen Möglichkeiten auseinanderzusetzen: „Es wurde ein Maßnahmenbündel auf den Weg gebracht, welches von Finanzierungsmöglichkeiten über Stundungen und Bemessungsänderungen bis hin zu Direkthilfen reicht. In enger Abstimmung mit der Tiroler Wirtschaftskammer werden die betroffenen Unternehmen nun bestmöglich individuell beraten.“ Zoller-Frischauf bittet jedoch auch um Verständnis, dass in einer derartigen Ausnahmesituation nicht alles innerhalb von 24 Stunden auf dem Tisch liegen könne. „Alle Stellen sind angehalten, rasch im Sinne der Tiroler Wirtschaft, der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und des Standortes zu handeln, um die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen, damit schnell geholfen werden kann.“

Neugründungen

  • MSG Medical Shockwave GmbH
    Inhaber: Werner Scheffknecht, Dr. Emanuel Steffknecht, Dr. Christof Böhler, DI Michael Biedermann
    FN: FN 452911x
    Rennweg 37
    6020 Innsbruck
  • ConstUArtis Kramat GmbH
    Inhaber: Gerhard Urak, Andre' Angermüller, ConstrUArtis Projekt GmbH
    FN: FN 452824v
    Faistenbergerweg 7
    6370 Kitzbühel
  • Housebook e.U.
    Inhaber: Christian Schniersmeyer
    FN: FN 447052f
    Salzburgerstraße 22b
    6380 St. Johann in Tirol
  • Right Hand Sourcing Solutios e.U.
    Inhaber: Michael Götz
    FN: FN 447337z
    Kaiseraufstieg 8
    6330 Ebbs
  • artdirection4u ADVERTISING GmbH
    Inhaber: Gina Dessalines
    FN: FN 440990s
    Kronthalerstraße 2
    6330 Kufstein

Insolvenzen

  • Special Parts & Modules GmbH
    Inhaber: Andrea Bucher
    Auweg 6
    6123 Terfens
  • "Sarah's Haarschneiderei"
    Inhaber: Sarah Ambacher
    Trujegasse 1
    6464 Tarrenz
  • Kurz Matthias, Hausmeister
    Inhaber:
    Endach 30
    6330 Kufstein
  • Bidsbull.com Internet Service GmbH
    Inhaber: Christian Abermann
    Kaiserstraße 4
    6370 Reith
  • Erkan Tas, Verputzer
    Inhaber: Erkan Tas
    Anton Öfner-Straße 29/9/69
    6130 Schwaz
Facebook
RSS