28.06.2016

Bereit für die Zukunft

Foto: iStockphoto

Die künftigen Vorstände der Volksbank Tirol AG: Mag. Martin Holzer (Vorstandsvorsitzender-Stv.), Dir. Werner Foidl (Vorstandsmitglied), Dir. Mag. Anton Fuchs (Vorstandsmitglied) und Dir. Mag. Markus Hörmann (Vorstandsvorsitzender) // Foto: Holy

Fusion zur Volksbank Tirol beschlossen.

Mit jeweils großen Mehrheiten wurden in den Generalversammlungen der Tiroler Volksbanken von den Eigentümern bzw. Eigentümervertretern der Banken die Fusionsbeschlüsse gefasst und somit die endgültigen Weichenstellungen zur Volksbank Tirol getroffen. Die Volksbank Landeck, die Volksbank Kufstein-Kitzbühel und die Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz verschmelzen im Herbst dieses Jahres zur Volksbank Tirol AG – die Eintragung im Firmenbuch ist für 1. September 2016 geplant, wobei die Fusion bilanziell rückwirkend per 1. Jänner 2016 erfolgt. Die technischen Fusionen der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG erfolgen am 3. September 2016 mit der Volksbank Kufstein-Kitzbühel eG und am 17. September 2016 mit der Volksbank Landeck eG. Aus den drei Instituten entsteht eine starke Tiroler Regionalbank mit 39 Filialen, rund 470 Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von über drei Milliarden Euro und mehr als 100.000 betreuten Kunden. Filialschließungen oder Mitarbeiterabbau im Zuge der Fusion sind nicht geplant und auch die persönlichen Ansprechpartner für die Kunden bleiben nach der Fusion unverändert.

Durchschnittlich verfügen Österreichs Banken über eine Kernkapitalquote von 12,2 Prozent. Im Eigenmittel-Ranking der fünf größten Tiroler Banken liegt die Volksbank Tirol mit einer Eigenmittelquote von 19,5 Prozent und einer Kernkapitalquote von 17,5 Prozent unangefochten an erster Stelle.

Mag. Markus Hörmann: „Die Volksbanken sind jetzt eine rein österreichische Bankengruppe. Anstatt im Ausland zu spekulieren, konzentrieren wir uns auf die Region Tirol. Als Beraterbank planen wir eine Wachstumsoffensive in allen Tiroler Regionen, insbesondere in den Bereichen Kommerzfinanzierung, Wertpapiergeschäft, Wohnbau- und Konsumfinanzierung. Die Einlagen unserer Kunden bleiben in Tirol und sichern vor Ort Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum. Wir finanzieren damit kleine und mittlere Unternehmen sowie den Wohnbau in Tirol.“

Vier Vorstände

Zum Vorstands-Vorsitzenden der Volksbank Tirol AG wurde Dir. Mag. Markus Hörmann, zum Vorsitzenden-Stellvertreter Dir. Mag. Martin Holzer bestellt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Dir. Mag. Anton Fuchs und Dir. Werner Foidl.

Die regionale Verankerung der Volksbank Tirol und die seit vielen Jahrzehnten gelebte Kundenpartnerschaft und Kundennähe wird durch die Bildung von vier Hauptgeschäftsstellen in Innsbruck, Kufstein, Landeck und Schwaz mit jeweiligen Regionaldirektionen weiter gestärkt. Die vier Hauptgeschäftsstellen (HGS) stellen den Sitz der Regionaldirektionen für die jeweilige Vertriebsregion dar, wobei die Leitung folgenden Führungskräften obliegt:

  • HGS Innsbruck: Regionaldirektor Stefan Posch (Region Innsbruck und Umgebung)
  • HGS Kufstein: Regionaldirektor Günther Marek (Region Unterland)
  • HGS Landeck: Regionaldirektor Mag. Daniel Koler (Region Oberland)
  • HGS Schwaz: Regionaldirektor Josef Tratter (Region Schwaz-Zillertal)


Die neue Volksbank Tirol übernimmt auch Verantwortung für zentrale Aufgaben und wird beispielsweise als einzige Bundesländer-Volksbank mit zwei Stimmen (Mag. Markus Hörmann und Mag. Martin Holzer) im Aufsichtsrat der Volksbank Wien (= Zentralorganisation des VB-Verbundes) vertreten sein. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen Tiroler Anlagebank ist die Volksbank Tirol künftig auch federführend bei der Festlegung der Wertpapierstrategie für den gesamten Volksbanken-Verbund. Nach Abschluss der Fusionsprozesse Ende 2017 wird der Volksbanken-Verbund aus insgesamt acht Bundesländer-Volksbanken und zwei Spezialinstituten bestehen.

Volksbank Tirol AG in Zahlen:
 
Fusionierte Betrachtung per 31.12.2015

  • Mitarbeiter (VZÄ): 463
  • Hauptgeschäftsstellen: 4 (Landeck, Innsbruck, Schwaz, Kufstein)
  • Filialen: 35
  • Privatkunden: 94.000
  • Firmenkunden: 8.000
  • Bilanzsumme in TEUR:3.010.594
  • Ausleihungen in TEUR:2.464.623
  • Einlagen in TEUR: 2.376.089
  • EGT in TEUR: 28.702
  • Eigenmittel in TEUR: 344.529
  • Eigenmittelquote nach UGB: 19,50 %
  • Kernkapitalquote nach UGB: 17,57 %

Neugründungen

  • MSG Medical Shockwave GmbH
    Inhaber: Werner Scheffknecht, Dr. Emanuel Steffknecht, Dr. Christof Böhler, DI Michael Biedermann
    FN: FN 452911x
    Rennweg 37
    6020 Innsbruck
  • ConstUArtis Kramat GmbH
    Inhaber: Gerhard Urak, Andre' Angermüller, ConstrUArtis Projekt GmbH
    FN: FN 452824v
    Faistenbergerweg 7
    6370 Kitzbühel
  • Housebook e.U.
    Inhaber: Christian Schniersmeyer
    FN: FN 447052f
    Salzburgerstraße 22b
    6380 St. Johann in Tirol
  • Right Hand Sourcing Solutios e.U.
    Inhaber: Michael Götz
    FN: FN 447337z
    Kaiseraufstieg 8
    6330 Ebbs
  • artdirection4u ADVERTISING GmbH
    Inhaber: Gina Dessalines
    FN: FN 440990s
    Kronthalerstraße 2
    6330 Kufstein

Insolvenzen

  • Special Parts & Modules GmbH
    Inhaber: Andrea Bucher
    Auweg 6
    6123 Terfens
  • "Sarah's Haarschneiderei"
    Inhaber: Sarah Ambacher
    Trujegasse 1
    6464 Tarrenz
  • Kurz Matthias, Hausmeister
    Inhaber:
    Endach 30
    6330 Kufstein
  • Bidsbull.com Internet Service GmbH
    Inhaber: Christian Abermann
    Kaiserstraße 4
    6370 Reith
  • Erkan Tas, Verputzer
    Inhaber: Erkan Tas
    Anton Öfner-Straße 29/9/69
    6130 Schwaz
Facebook
RSS