#
Geld

RLB Tirol verstärkt regionale Strukturen

17.8.2022

Die Details sind geklärt. Mit 1. Jänner 2023 wechseln die Bankstellen Imst, Tarrenz und Nassereith (SB) der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG die Eigentümerin. Dann übernimmt die Raiffeisenbank Oberland-Reutte eGen die genannten Bankstellen und betreut deren Kunden weiter. „Wir setzen diesen Schritt, damit Raiffeisen seine Rolle als treibende Kraft für die Gesellschaft und Wirtschaft in der Region weiter verstärken kann“, so Thomas Wass, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der RLB Tirol. Wolfgang Hechenberger, der Vorstandsvorsitzende der RB Oberland-Reutte, betont: „Für die Kunden und Mitarbeiter bleibt alles innerhalb der Wertefamilie und Unternehmenskultur von Raiffeisen. Die Bankstellen bleiben erhalten.“

RLB Tirol: Starke regionale Strukturen als Schlüssel zur erfolgreichen Zukunft

Die Raiffeisen-Landesbank Tirol ist das Spitzeninstitut der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol mit einer Bilanzsumme in Höhe von knapp elf Milliarden Euro und rund 66.800 Kunden im vorangegangenen Geschäftsjahr. Die Bankstellen Imst, Tarrenz und Nassereith (SB) mit einem Kundengeschäftsvolumen in Höhe von rund 200 Millionen Euro führt sie seit mehr als 30 Jahren außerhalb ihres klassischen Marktgebietes im Großraum Innsbruck. Nun kommt die RLB Tirol dem Wunsch der im Vorjahr fusionierten Raiffeisenbank Oberland-Reutte nach, deren Marktgebiete im Außerfern und im Bezirk Landeck über die Region Imst-Gurgltal sinnvoll zu verbinden. „Mit der Entscheidung zum strategischen Verkauf stärken wir die regionalen Strukturen vor Ort. Das ist wesentlich für eine erfolgreiche Zukunft der Raiffeisen-Bankengruppe Tirol. Als Spitzeninstitut sehen wir uns in der Verantwortung, Entwicklung nicht zur einzufordern, sondern auch zu ermöglichen. Was uns besonders wichtig ist: Unter dem Giebelkreuz erhalten unsere Kunden auch weiterhin beste Beratung und Dienstleistungsqualität“, erläutert Thomas Wass. Die Kunden wurden in den letzten Tagen über den Verkauf informiert.

Nähe und gesundes Wachstum im Fokus

„Die Region Imst-Gurgltal passt ideal zu unseren bisherigen Marktgebieten. Für die betreffenden Kunden sind wir mit starker lokaler Präsenz nah und greifbar. Wir selbst wollen mithilfe des nun verbundenen Marktgebietes Marktanteile gewinnen und weiter gesund wachsen“, resümiert Wolfgang Hechenberger und ergänzt: „Mit unseren starken Kapitalressourcen stehen wir auch Unternehmen mit Finanzierungsbedarf rasch und zuverlässig zur Seite. Wir sehen die künftige Entwicklung der Region Imst-Gurgltal sehr positiv und wollen uns langfristig als leistungsstärkste Bank im Westen von Tirol positionieren.“ Kunden können die hohe persönliche und digitale Service- und Beratungsqualität der Raiffeisenbank Oberland-Reutte künftig an insgesamt 37 Standorten – darunter 14 Vollbankstellen – in den drei Bezirken Imst, Landeck und Reutte nützen. In den Spezialthemen Veranlagung und Wohnbau stehen den Kunden auch die jeweiligen Experten im Bankhaus Jungholz (Veranlagung) und in der Bankstelle Zams/Landeck (Wohnbau) zur Verfügung.

Mit Übernahme der Bankstellen Imst, Tarrenz und Nassereith (SB) wird die RB Oberland-Reutte künftig mit 144 Bankmitarbeitern ca. 45.000 Kunden mit einem Gesamtgeschäftsvolumen von 2,8 Milliarden Euro betreuen. Die RB Oberland-Reutte bietet ihren Kunden auch die Mitgliedschaft in der Genossenschaft und damit Eigentümerschaft an. Aktuell hält die Genossenschaft bei 4.700 Mitgliedern. Die gewählten Mitgliedervertretern entscheiden unter anderem auch über die Verwendung der Mittel aus einem Fonds zur Förderung von Umwelt-, Sozial- und Kulturprojekten in der Region. Dieser Fonds wird jährlich mit ca. 75.000 Euro dotiert.

Foto: Raiffeisen / Franz Oss

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren
Hier kommen Sie zur Ausgabe
news.
letter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Beiträge mehr verpassen!
Pünktlich zum Erscheinen jeder Ausgabe gibt's vier Artikel in voller Länge.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Spezial: Kulinarik & Lifestyle 2023
09/2023

Spezial: Kulinarik 2023

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin September 2023
09/2023

Wirtschaftsausgabe September 2023

Jetzt bestellen
Online lesen
Tirol's Top 500 - Juli 2023
07/2023

Tirol's Top 500 - Juli 2023

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin Juni 2023
06/2023

Wirtschaftsausgabe Juni 2023

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen