#
Life

Leben in einer Puderwolke

30.9.2022

Lange war Wohnen in Weiß der Inbegriff der Simplifizierung im Interiorbereich. Rein, unkompliziert, zurückhaltend. Wer etwas auf sich hielt, wohnte optisch puristisch, fast schon asketisch. Weniger ist mehr war das Motto. Auch der nach wie vor beliebte Skandi-Style orientiert sich an warmen Erd- und Naturtönen und gemütlicher Zurückhaltung. Seit geraumer Zeit darf Wohnen indes etwas lautere Töne anschlagen und mittlerweile durchaus wieder Farbe ins Leben bringen. Wer die neue Buntheit nicht gleich in die Welt schreien möchte, orientiert sich an pudrigen Pastelltönen, quasi die sanftere Schwester der klassischen Farbpalette.

Softe Pastelltöne entstehen, indem man leuchtende Farben mit viel Weiß mischt. Das Ergebnis erinnert gern an Zuckerwatte, Bonbons oder Eiscreme, dabei muss Wohnen in Pastell nicht zwangsläufig niedlich und feminin sein. Kombiniert man Pastell mit Grau sowie schlichten Formen, ist auch die Zuckerlfarbe durchaus modern und erwachsen. Auch ein bewusst kantiges, charakterstarkes Design oder dunkle Farben als Gegenspieler können den luftig-weichen Farben ihre Lieblichkeit nehmen. Zudem verstehen sich Pastelltöne fabelhaft mit Holz und untereinander sowieso.

EISCREME-FARBEN

Die meisten denken bei Pastell zuerst an Hellblau und vor allem Rosa. Grundsätzlich kann jedoch jede Farbe zu einem Pastellton gemischt werden, wodurch sie die unterschiedlichsten Gesichter annehmen kann und deshalb quasi endlose Einsatzmöglichkeiten bietet. Auch das Nuancenspiel von schwach bis kräftig macht die Farben so wunderbar wandelbar. So sind Pastellfarben echte Allroundtalente. Was allen gemein ist: Sie zaubern eine lässig-leichte Atmosphäre, heitere Stimmung und wirken irgendwie immer sympathisch. Vor allem als großflächige Wandfarbe bieten sie vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und eignen sich auch für alle jene, die bisher vor farbigen Wänden zurückgeschreckt sind. Pastell an den Wänden sorgt für Harmonie und Strahlkraft. Wer mit Pastell wohnt, kann nicht wirklich unfreundlich sein.

Generell eignet sich Pastell im Gegensatz zu klassischen Farben für einen großzügigen Einsatz, als Accessoire genauso wie im Allover-Look. Durch ihre geringere Sättigung sind Pastellfarben zwar bunt, aber dennoch dezent-diskret und voller Positivität. Pastell ist der Sommer unter den Farben – nicht nur an der Wand, sondern auch bei Möbeln, Textilien oder anderen Einrichtungsgegenständen. Wer sich traut, mixt und matcht, was das Zeug hält. Prinzipiell sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, doch auch wenn Pastell in großen Mengen durchaus funktionieren kann, so braucht’s ein gestalterisches Händchen, um nicht in einer farblichen Puderwolke unterzugehen. Wer sich nicht ganz sicher ist, fängt mit einzelnen Eyecatchern an und greift zum Beispiel die Wandfarbe in Pölstern oder Teppichen nochmal auf. Ton-in- Ton-Kombis wirken stets aufgeräumt, können sich aber bei einem Zuviel ins Gegenteil verkehren und tatsächlich kitschig werden.

Der Mut, verschiedene Töne miteinander zu kombinieren, wird in den meisten Fällen belohnt. Kontraste lassen sich mit kräftigeren Farbakzenten setzen, etwas cleaner wird es in Kombination mit Weiß. Die Pastell-Weiß-Konstellation ist pures Understatement, so können selbst Puristen der Farbe etwas abgewinnen. Stellt man Pastell Grautöne zur Seite, wird’s im Interieur modern-minimalistisch. Grau bringt vor allem Töne wie Flieder oder Mintgrün so richtig zum Strahlen und wirkt dazu edel und klar.

Unterm Strich lassen sich die zarten Farben auf unterschiedlichste Weise in der Einrichtung aufgreifen und je nach Ton einen anderen Look entstehen. Deshalb funktioniert Pastell mit beinahe jedem Wohntrend, ist dadurch zeitlos und kommt nie wirklich aus der Mode.

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren
Hier kommen Sie zur Ausgabe
eco.
newsletter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Artikel mehr verpassen!
Zu jeder Ausgabe gibt es vier Artikel in voller Länger mit entsprechendem Bildmaterial.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Spezial: Lifestyle November 2022
11/2022

Spezial: Lifestyle November 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin Oktober 2022
10/2022

Wirtschaftsmagazin Oktober 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022
09/2022

Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Kulinarik 2022
09/2022

Spezial: Kulinarik 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen