#
mobil

Ein echter Porsche

6.4.2021

Seit einigen Jahren sind sie aus dem gängigen Stadtbild nicht mehr wegzudenken: SUV-Coupés liegen voll im Trend. 

Was ist eigentlich der Vorteil dieser SUV-Coupés, die sich in letzter Zeit immens steigender Beliebtheit erfreuen? Beim Cayenne E-Hybrid Coupé beispielsweise ändert sich abgesehen von der Optik im Vergleich zum Standard-E-Hybrid kaum etwas. Doch genau das ist der Punkt: Coupés wirken insgesamt schnittiger als herkömmliche SUV, bieten aber im Innenraum immer noch ausreichend Platz. Die Fondsitze fallen im Coupé trotz der niedrigeren Höhe ähnlich geräumig aus wie beim normalen E-Hybrid, Einsparungen gibt es aufgrund der abfallenden Dachlinie allerdings beim Kofferraumvolumen – das ist mit 500 im Gegensatz zu 648 Litern ein Stück kleiner. 

Ident sieht es hingegen unter der Motorhaube aus. Protagonist ist auch beim Coupé der 3,0-Liter-V6-Turbobenzinmotor, der es in Kombination mit dem 100-kW-Elektromotor auf eine Systemleistung von 462 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern bringt. Solche Leistungswerte sind angesichts eines Leergewichts von 2.431 Kilogramm auch notwendig, um das fast fünf Meter lange Coupé mit serienmäßigem Sport-Chrono-Paket im Modus Sport+ in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu katapultieren. Gewählt werden kann zwischen den vier verschiedenen Fahrmodi, E-Modus, Hybrid, Sport und Sport+, gestartet wird – sofern der Ladestand ausreicht – im E-Modus. Um die 40 Kilometer sollen sich rein elektrisch ausgehen. Das hängt natürlich stark von der persönlichen Fahrweise ab. Sofern die elektrische Leistung aufgebraucht sein sollte, stünden diverse Kabel zur Verfügung, um die Batterie wieder aufzuladen. Sie kann aber auch ganz bequem durch den Verbrennungsmotor während des Fahrens im Sport+-Modus aufgefüllt werden. Einziger Nachteil: Der Benzinverbrauch steigt dabei enorm. Dann sollte man wohl doch lieber zum Kabel greifen. 


Starqualitäten

Der tatsächliche Star des Testwagens ist natürlich sein Hybridmodus, brilliert dieser doch durch einen niedrigen Verbrauch. Angegeben wird dieser mit 3,4 Liter auf 100 Kilometer nach WLTP, was in etwa auch unserem Testverbrauch von rund vier Litern entspricht. Ist die Batterie allerdings leer – was angesichts des Stromverbrauchs von rund 24 kWh entsprechend schnell geht –, klettert dieser gerne auf jenseits der zehn Liter. Nachgeladen werden sollte daher häufiger. Sofern der Strom einmal nicht für das gemütliche, geräuschlose Cruisen gebraucht wird, kann der E-Hybrid auch ganz anders. Dann zeigt das sonst eher ruhige SUV-Coupé nämlich, was wirklich in ihm steckt. Per Knopfdruck wird die gesamte verfügbare Elektropower einem echten Porsche-Sprint gewidmet.

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren

Hochwertige Verarbeitung, viel Touchscreen und noch mehr Einstellungsmöglichkeiten: So lässt sich das Cockpit des E-Hybrid kurz und knackig beschreiben. Tatsächlich muss man sich bei den etlichen Funktionen im Menü erst einmal zurechtfinden, doch einmal eingestellt, überzeugt es bei jedem Einsteigen aufs Neue. Auch in Sachen Konnektivität hat der E-Hybrid einiges zu bieten. Serienmäßig mit dabei sind ein Connect-Plus-Modul inklusive Online-Navigation, Apple CarPlay, LTE-Telefonmodul und zahlreiche weitere Porsche-Connect-Dienste. Dazu enthält der E-Hybrid serienmäßig einige Fahrassistenzsysteme wie einen Parkassistenten, optional kann auch hier beispielsweise mit dem Porsche-Dynamic-Chassis- Control zur Wankstabilisierung in Verbindung mit einer adaptiven Luftfederung inklusive Porsche-Active-Suspension-Management oder einer Hinterachslenkung nachgerüstet werden. Das alles hat freilich seinen Preis: Gestartet wird bei 100.401 Euro, voll ausgestattet überschreitet der Preis die 150.000-Euro-Grenze. Insgesamt hat uns das Porsche Cayenne E-Hybrid Coupé überzeugt, weist es doch viele Qualitäten beider Welten auf – sowohl die eines Sportautos als auch die eines Raumwunders. Und auch der Nachhaltigkeitsgedanke spielt dabei (s)eine Rolle.

Porsche Cayenne E-Hybrid Coupé

Antrieb: Allrad
Leistung: 340 kW/462 PS
Drehmoment: 700 Nm
Beschleunigung: 0–100 km/h: 5,1 sec
Spitze: 253 km/h
Verbrauch: 3,4 Liter/100 km (Werksangabe)
Spaßfaktor: 8 von 10
Preis: ab 100.401 Euro


Text: Felix Kasseroler
Fotos: Tom Bause
Aus: eco.nova Nr. 03 / April 2021

Hier kommen Sie zur Ausgabe
eco.
newsletter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Artikel mehr verpassen!
Zu jeder Ausgabe gibt es vier Artikel in voller Länger mit entsprechendem Bildmaterial.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Spezial: Lifestyle November 2022
11/2022

Spezial: Lifestyle November 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin Oktober 2022
10/2022

Wirtschaftsmagazin Oktober 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022
09/2022

Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Kulinarik 2022
09/2022

Spezial: Kulinarik 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen