#
mobil

Sportler mit Platz

24.3.2022

Dem Namen folgend, handelt es sich beim M440i xDrive Gran Coupé um ein Auto, das Sportlichkeit mit Raumangebot in einer Weise kombiniert, die nur wenige Autohersteller derart hinbekommen. Trotz der flinken Silhouette finden sich im 4er Gran Coupé (fast) fünf vollwertige Sitze und ein Kofferraumvolumen wie es bei vielen anderen SUV-Coupés nicht zu haben ist: 470 Liter fasst das Ladeabteil, bei umgeklappter Fondreihe erhöht es sich auf stolze 1.290 Liter. Für eine zweckentsprechende Nutzung sorgt die weit öffnende Heckklappe.

Sportlicher Auftritt

Ganze 14,3 Zentimeter länger und immerhin 2,7 Zentimeter breiter ist das neue Gran Coupé und erklärt damit die geräumigen Platzmöglichkeiten. Dabei verliert der M440i keineswegs an Sportlichkeit. Insbesondere die flachen LED-Scheinwerfer samt optionalem Laserlicht an der Front sorgen für den angriffsorientierten Blick des Wolfs, der erst gezähmt werden möchte. Dazwischen – mittlerweile kennt man sie: die große BMW-Niere der 4er Reihe. Es gibt wohl kaum ein Kühlergrilldesign, das Liebhaber so spaltet,wie dieses lungenflügelartige Gebilde. Wir outen uns: Uns gefällt es.

Das Heck des M440i Gran Coupé passt sich in charmanter Weise an die namensgebende Bezeichnung an: M. Das zeigen nicht nur die schmalen, bösartigen Heckleuchten, sondern auch der athletische Diffusor samt den trapezförmigen Endrohreinfassungen. Dazu finden sich zahlreiche M-Applikationen über das ganze Exterieur verstreut, beispielsweise die M-Seitenspiegel, eine Neuheit bei einem M-Performance-Auto. Doch wie so oft: Die wirklich spannenden und vor allem sportlichen Elemente gibt es meist erst gegen Aufpreis – etwa die rot hochglänzenden M-Sportbremsen, die M-Leuchten im Shadowdesign, das adaptive M-Fahrwerk und allen voran das exklusive M-Carbon-Exterieurpaket und der für das Auto perfekt zugeschnittene Spoiler. Lohnen tut sich die Extras, denn die ohnehin schon rasante Optik verbessert sich dadurch immens.

Solide Power

Der Blick unter die Motorhaube macht hingegen allen Groll gegen die kleine Serienausstattungspalette zunichte, verbirgt sich dort doch ein Sportmotor, wie er im Buche steht. An die eigentlichen M-Modelle der 3er- und 4er-Reihe kommt das M440i Gran Coupé zwar nicht ran, liefert aber immerhin stolze 374 PS (275 kW) und ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern, natürlich inklusive mächtiger Soundeinlage. Woher diese Power kommt? Aus dem kraftvollen Drei-Liter-Reihensechszylinder-Benziner samt dem im niedrigen Drehzahlbereich für Schub sorgenden Mild-Hybrid-System. Damit galoppiert der Bayer in rapiden 4,7 Sekunden von Null auf 100 km/h und lässt damit so manch anderen weit hinter sich. Bedanken darf sich der Fahrer beim Acht-Gang-Steptronic-Sport-Getriebe, das die Kraft des Motors in Beinahe-Perfektion auf den hecklastigen Allradantrieb überträgt.

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren

Top verarbeitet!

Das Interieur zeigt sich im Vergleich zum Vorgängermodell mit einem 8,8 Zoll großen Control- sowie einem 5,1 Zoll großen Farbdisplay im Instrumentenkombi relativ unverändert. Angesichts der steigenden Tendenz zum Dogma „Größer und Besser“ wirken die beiden allerdings fast schon ein wenig veraltet. Das bereits bekannte Betriebssystem OS7.0 ist es hingegen keineswegs und nach wie vor simpel und effizient per Drehregler in der Mittelkonsole zu bedienen, allenfalls auch über die voreingestellten Tastenunter dem Control-Display – ein großer Pluspunkt! Platz nehmen durfte man in unserem Fall auf den optionalen M-Sportsitzen, als Fahrer dabei unmittelbar vor dem Sport-Lenkrad mit den hochwertig gestalteten Multifunktionstasten.

Trotz des optionalen M-Fahrwerks fährt sich das M440i Gran Coupé selbst im Komfortmodus angenehm und vor allem ruhig und ohne lautes Bollern. Auch BMW folgt dem Trend zum sanften, gemütlichen Fahren wie in einer Sänfte – wenn auch gezwungenermaßen. Laut wird es erst beim Wechsel in den Sportmodus, in dem man den Sound aus den Endrohren wirklich ordentlich merkt. Wem das zu leise ist, der möge zum viertürigen BMW M3 übersteigen – erhältlich quasi selbstredend nur gegen entsprechenden Aufpreis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist beim M440i xDrive Gran Coupé indes absolut in Ordnung. Serienmäßig ist er für 77.250 Euro zu haben, das Testmodell gibt es für knapp über 100.000 Euro.

Unterm Strich bekommt man für einen angemessenen Preis ein solides, sportliches Auto mit einem geräumigen Interieur, sowohl vorne als auch im Fondbereich … und nicht zuletzt im Ladeabteil. DieF ahrdynamik ist hervorragend, besonders im Sportmodus zeigt sich die Lenkung besonders gut abgestimmt. Kurven machen somit einen Haufen Spaß. Unserer Meinung nach verdient das M440i Gran Coupé einen Daumen nach oben.

 

BMW M440i xDrive Gran Coupé

Antrieb: Allrad
Leistung: 275 kW / 374 PS
Drehmoment: 500 Nm
Beschleunigung: 4,7 sec
Spitze: 250 km/h
Kofferraumvolumen: 470 l
Spaßfaktor: 9.5 von 10
Preis: ab 77.250 Euro

Text: Felix Kasseroler
Fotos: Tom Bause
Aus: eco.nova Nr. 02 / März 2022

Hier kommen Sie zur Ausgabe
eco.
newsletter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Artikel mehr verpassen!
Zu jeder Ausgabe gibt es vier Artikel in voller Länger mit entsprechendem Bildmaterial.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Spezial: Architektur Mai 2022
04/2022

Spezial: Architektur Mai 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin April 2022
04/2022

Wirtschaftsmagazin April 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Lifestyle März 2022
03/2022

Spezial: Lifestyle März 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin Februar 2022
02/2022

Wirtschaftsmagazin Februar 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen