#
mobil

Volvo? Eindeutig!

11.10.2021

Mit Spannung wurde das erste vollelektrische Kompakt-SUV von Volvo erwartet. Mitte 2021 war es so weit. 

Im Design lehnt sich der XC40 Recharge an andere SUV-Modelle von Volvo an. Was bleibt, sind neben der eindeutig als solche zu erkennenden Volvo-Karosserie beispielsweise die typischen Heck- und Frontscheinwerfer. Auch der XC40 Recharge kommt vorne serienmäßig mit den LED-Scheinwerfern „Thors Hammer“ inklusive Fernlichtassistent und integriertem Tagfahrlicht. Doch auch die Neuerungen sind an dieser Stelle nicht zu übersehen – neben einigen luxuriösen Details wie der nahtlosen Dachreling und den Sport-Außenspiegeln in Hochglanzschwarz allen voran der Recharge-Pure-Electric-Frontgrill und die Grilleinfassung passend in Wagenfarbe. Damit sieht der XC40 nicht nur schick aus, sondern unterstreicht damit auch den „sauberen“ Charakter eines Elektroautos. Angetrieben wird der Neue nämlich anders als seine großen Brüder rein von einem Elektromotor mit einer Leistung von sportlichen 300 kW/408 PS und einem maximalen Drehmoment von sagenhaften 660 Newtonmetern. Damit ist nicht nur der entspannte Ausflug in die Stadt möglich, sondern auch die ein oder andere rasante Beschleunigungsphase. Die 100 km/h knackt der XC40 Recharge nämlich aus dem Stand in flotten 4,9 Sekunden, Schluss ist bei 180 km/h. Die Kraftübertragung erfolgt auf alle vier Räder, serienmäßig ist der XC40 Recharge mit 19-Zoll-5-Speichen-Sport-Rädern im Diamantschnitt-Design ausgestattet, optional sind auch 20-Zöller erhältlich. 


Volvo-typisch

Das Interieur – eindeutig Volvo. Zwar etwas ungewöhnlich, doch das lässt sich bei Volvo meist über die Belüftungsdüsen ausmachen. Und auch sonst überzeugt der XC40 Recharge: angefangen beim 12,3 Zoll großen Fahrerdisplay mit drei verschiedenen Anzeigemodi über das Neun-Zoll-Mittelkonsolendisplay im Hochformat bis hin zu den Sitzen mit Textilpolsterung. Letztere übrigens – passend zum Antrieb – aus Gründen der Nachhaltigkeit. Auch das notwendige Maß an Komfort und Luxus findet Einzug in das Cockpit des neuen Elektro-Volvo. Das Drei-Speichen-Sportlenkrad zum Beispiel kommt neben handgefertigten Nähten sowie geschwindigkeitsabhängiger Servolenkung auf Wunsch mit Schaltwippen, serienmäßig mit an Bord sind das induktive Smartphone-Ladesystem sowie eine Ambientebeleuchtung zusätzlich zur erweiterten Innenraumbeleuchtung. Erwähnenswert an dieser Stelle: die Innen- und Außenspiegel mit Abblendautomatik. Sofern das hinter einem fahrenden Auto das Fernlicht eingeschalten hat, verändern die Spiegel geringfügig ihre Position, sodass der Fahrer nicht geblendet wird. Sollte das Fernlicht ausgeschalten werden, gehen die Spiegel wieder in ihre ursprünglich eingestellte Position zurück.

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren

Allerhand neue Technik

Technisch steht der XC 40 Recharge seiner Konkurrenz um nichts nach – im Gegenteil. Nebst den gängigen Sicherheits- und Assistenzsystemen wie Spurhalteassistent, adaptiver Tempomat und Verkehrszeichenerkennung hat der Ursprungsschwede noch ein paar besondere Schmankerln mit an Bord … allen voran einen Parktickethalter. Spaß beiseite – wobei besagter Halter tatsächlich mit inbegriffen ist. Neben einer Heckaufprallabschwächung und dem automatischen Notbremssystem ist auch ein Beschlagsensor zur automatischen Aktivierung der Defrosterfunktion im Standardpaket inkludiert. Die exklusivere Ausstattungsvariante Pro kommt für 4.050 Euro Aufpreis überdies mit einer Rundum-Einparkhilfe inklusive einer 360°-Parkkamera. 


Preis-Leistung: top!

Der XC40 Recharge fährt überaus angenehm und ruhig, ganz Elektroauto eben. Die einzigen vernehmbaren Geräusche sind dabei – abgesehen vom leisen Summen beim Rollen – der Fahrtwind sowie die Abrollgeräusche der Reifen. Die erwähnte kluge Servolenkung funktioniert ebenfalls einwandfrei, passt sich die Schwergängigkeit des Lenkrads doch perfekt an die gewählte Geschwindigkeit an. Uns überzeugt das Kompakt-SUV jedenfalls auf ganzer Linie – unter anderem mit seinem Kofferraumvolumen von 414 Litern, aufgeteilt in einen 31-Liter-Frontgepäckraum und jenem im Heck. Diese Maße sind im Vergleich zu herkömmlichen Verbrennern nun nicht überaus großzügig, angesichts der verbauten Batterie allerdings, die eine Reichweite von guten 416 Kilometern nach WLTP ermöglicht, erscheinen sie gerechtfertigt.

In vielerlei Hinsicht ist das Maß aller Dinge jedoch eines: der Preis. Fest steht, Elektroautos sind grundsätzlich etwas teurer, denn in der Entwicklung und der Beschaffung von Materialien steckt weitaus mehr Geld als bei den bekannten Verbrennern. Insofern ist der Volvo XC40 Recharge mit seinem Einstiegspreis von 58.800 Euro nicht gerade geschenkt, doch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auf alle Fälle in Ordnung.

Volvo XC 40 Recharge Pure Electric

Antrieb: Allrad
Leistung: 300 kW/408 PS
Drehmoment: 660 Nm
Beschleunigung: 0–100 km/h: 4,9 sec
Spitze: 180 km/h
Reichweite: 416 km (WLTP)
Ladezeit: 40 Min. auf 80 %
Spaßfaktor: 8 von 10
Preis: ab 58.800 Euro

Text: Felix Kasseroler
Fotos: Tom Bause
Aus: eco.nova Nr. 10 / Oktober 2021

Hier kommen Sie zur Ausgabe
eco.
newsletter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Artikel mehr verpassen!
Zu jeder Ausgabe gibt es vier Artikel in voller Länger mit entsprechendem Bildmaterial.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Spezial: Lifestyle November 2022
11/2022

Spezial: Lifestyle November 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin Oktober 2022
10/2022

Wirtschaftsmagazin Oktober 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022
09/2022

Spezial: Wohnen & Lifestyle 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Kulinarik 2022
09/2022

Spezial: Kulinarik 2022

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen