#
mobil

Happy B-Day

28.5.2024

Als Hommage an den RS4 Sport, der zur ersten Modellgeneration der quattro GmbH (jetzt Audi Sport GmbH) gehörte, hat sich Audi beim Design sowie der Motorisierung des Audi RS 4 Avant edition 25 years besonders ins Zeug gelegt. Das Ergebnis: ein 346 kW (470 PS) starkes Sondermodell, bei dem zahlreiche Merkmale an das Ursprungsmodell erinnern – nicht zuletzt das knallige Imola-Gelb.

Ursprungs-RS

Als die B5-Generation des Audi RS4 Avant 1999 das Licht der Welt erblickte, waren Kritiker der zuvor veröffentlichten Avant RS2 und S6 plus – beide entstammten nicht der 1983 gegründeten quattro GmbH – erst einmal verstummt. Eine im Vergleich zum Audi S4 verbreiterte Karosserie und ein 2,7-LiterBiturbo-Sechszylinder, der in Kooperation mit Cosworth entwickelt wurde und eine Systemleistung von 280 kW (380 PS) generierte, ließen wortwörtlich keinen Stein auf dem anderen. Den Höhepunkt erreichte die B5-Generation mit der Markteinführung des RS4 Sport im Jahr 2001. Neben einer tiefergelegten Aufhängung, Schalensitzen und einem Sportauspuff war auch ein Lederlenkrad im Wagen mit verbaut.

Powerupgrade

Mit der neuen Sonderedition möchte Audi seinen Anfängen im Sportsegment gedenken und nebenbei noch eine Schippe obendrauf legen. So zeigen die technischen Daten des V6-Biturbo eine im Vergleich zum RS 4 Avant um 15 kW (20 PS) erhöhte Leistung, nämlich insgesamt 346 kW (470 PS), und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern. Ebenso verbessert wurde die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h mit 3,7 statt 4,1 Sekunden. Gleichbleibend sind – abgesehen vom Topspeed von 300 km/h – die Keramikbremsen und die Aufhängung, wobei letztere das Fahrzeug im Vergleich zum Standard-RS 4 um insgesamt 20 Millimeter absenken kann.

Für optimale Agilität und Rücklage sorgt das Quattro-Sportdifferential, im Besonderen im „Dynamic“-Modus. Ausschließlich für den RS 4 Avant edition 25 years wurde der negative Sturz an der Vorderachse um zwei Grad angehoben und zugleich steifere Querlenker eingebaut. Fazit: erhöhter Halt und besseres Handling vor allem bei rasanten Kurven. In Kombination mit den beiden enthaltenen Reifensets (Pirelli P Zero Corsa high-performance und die sensorisch erfassten Pirelli Zero Trofeo RS semi-slick mit Pirelli-Track-Adrenaline-System) sind sowohl Fahrten auf offener Straße als auch auf Rennstrecken kein Problem für das Traktionsmonster. Insbesondere das zweite Set trägt durch modernste Sensoren, die Daten unmittelbar auf eine App übersenden, dazu bei, das Beste aus den Reifen zu holen und sie entsprechend auf Temperatur zu bringen.

Um diesen Beitrag weiter zu lesen,
bestellen Sie bitte die aktuelle Printausgabe.

Ausgabe kaufen
Mehr erfahren

In Sachen Design erinnern zahlreiche Merkmale an den RS4 Sport von 2001. Sowohl die Außenfarbe – neben Imola-Gelb sind auch Nardo-Grau und Mythos-Schwarz erhältlich –,  das Interieur mit den gelben Ziernähten als auch das optionale, exklusive, unten abgeflachte Lederlenkrad, ebenfalls mit gelben Ziernähten, könnten so auch in der B5-Generation verbaut worden sein. Passend zur Empfehlung von Audi gibt es mit dem Kauf auch ein paar Handschuhe von Alpinestars für die Rennstrecke. Erstmals enthalten die Rücklichter eine schwarze Einlage, um im Einklang mit den in schwarz glänzenden Audi-Schriftzügen für noch mehr Kontrast zu sorgen. Für eine sportlichere Silhouette wurde die Dachreling entfernt. Sollte die Sonderedition dann immer noch nicht als solche erkannt werden können, ändert sich das spätestens nach einem Blick auf die hinteren Seitenfenster mit ihrer Gravur„RS 4 edition 25 years“. Dasselbe spielt sich übrigens leicht abgewandelt im Inneren ab: Jedes Auto erhält auf der Mittelkonsole in matt die fortlaufende Autonummer von 1 bis 250. Als kleines Feature bietet Audi im Übrigen auch – ebenfalls auf 250 Stück limitiert – die Chronograph RS 4 Avant edition 25 years Armbanduhr an. Das Design passt quasi selbstredend perfekt zum Auto!

Limitierter RS5 Sportback performance edition

Neben dem RS 4 erhält auch der RS 5 sein Sondermodell. Unter der Bezeichnung RS 5 Sportback Performance edition kommt der bis dato stärkste RS 5 im Juni 2024 auf den Markt – ebenfalls auf 250 Stück limitiert. Angetrieben wird das Sondermodell wie der RS 4 Avant edition 25 years vom V6-Biturbo mit 346 kW (470 PS) mit dem ebenfalls identischen, maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 3,7 Sekunden und ist damit um 0,2 Sekunden schneller als der RS 5 Sportback. Schluss ist auch hier erst bei 300 km/h. Serienmäßig kommt der Sportwagen mit der RS-Sportaufhängung pro. Beide Modelle können ab Juni 2024 bestellt werden. Die Preise für den RS 4 Avant edition 25 years beginnen in Deutschland bei 142.905 Euro, jene für den RS 5 Sportback performance edition bei 128.420 Euro. 

Text: Felix Kasseroler

Hier kommen Sie zur Ausgabe
news.
letter

Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine spannenden Beiträge mehr verpassen!
Pünktlich zum Erscheinen jeder Ausgabe gibt's vier Artikel in voller Länge.
Jetzt ANmelden
alle.
ausgaben
Mehr erfahren
Wirtschaftsmagazin Juni 2024
06/2024

Wirtschaftsausgabe Juni 2024

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Architektur April 2024
04/2024

Spezial: Architektur April 2024

Jetzt bestellen
Online lesen
Wirtschaftsmagazin April 2024
03/2024

Wirtschaftsausgabe April 2024

Jetzt bestellen
Online lesen
Spezial: Lifestyle März 2024
03/2024

Spezial: Lifestyle März 2024

Jetzt bestellen
Online lesen
Mehr erfahren
Erstellt von MOMENTUM
schließen